Aktualisiertes Hygienekonzept im SJ 2020/21

Aufgrund der zunehmenden Fallzahlen im Landkreis und in ganz BW möchten wir Sie über unser aktualisiertes Hygienekonzept informieren.

Den Wegeplan und eine Übersicht der Pausenbereiche finden Sie hier und die ausführlichen Hygieneschutzmaßnahmen hier.


Kurzfassung der Hygieneschutzmaßnahmen

Ganz im Zeichen von Demokratie und Mitverantwortung!

Die Schülermitverantwortung des Alfred-Amann-Gymnasiums Bönnigheim tagte unter Pandemie-Bedingungen.
Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen: Unter Pandemie-Bedingungen eine Versammlung der Schülermitverantwortung (SMV) zu organisieren, ist in diesen Tagen eine besondere Erfahrung für alle Beteiligten. Die SMV-Vertreter und die Verbindungslehrer des Bönnigheimer Gymnasiums meisterten diese Aufgabe mit Bravour, ja sogar mit gewisser Routine.
Die Hygienebestimmungen wurden perfekt eingehalten und so konnten die Klassen- und Kurssprecher der Oberstufe die Versammlung ordnungsgemäß durchführen. Normalerweise ist am SMV-Tag die gesamte Schülerschaft des AAG versammelt.

Nach einem Rückblick auf das vergangene Schuljahr, in dem noch einige Veranstaltungen organisiert werden konnten, wurde deutlich, dass das laufende Schuljahr mit dieser Vielfalt und Eventkreativität so nicht stattfinden kann. Geliebte Veranstaltungen wie das traditionelle Weihnachtsspektakel und der 5er-Begrüßungsabend „Give me Five“ werden nicht stattfinden. Die Hoffnungen ruhen bei allen im zweiten Halbjahr, aber es ist aus heutiger Sicht unsicher, ob Veranstaltungen in der gewohnten Art und Weise stattfinden können. Dass die SMV kreativ und erfinderisch sein kann, zeigten die digital veranstalteten Gesprächsrunden, die zum Ende des letzten Schuljahres stattfanden.

Bei der Tagung in der Sporthalle ging es primär um personelle Fragen: So wurde Silas Rommler (Jahrgangsstufe 2) aus seinem Amt als Schülersprecher verabschiedet. An seine Stelle rückt nun Theodoros Otta (J1), der turnusmäßig als bisheriger Stellvertreter dieses Amt bekleidet. Als neuer Stellvertretender Schülersprecher wurde von den anwesenden 47 Klassenvertretern mit großer Mehrheit Justin Schultz (10b) gewählt. Neue stellvertretende 2. Schülersprecherin ist Neele Schopf (J1). Als Verbindungsschüler verabschiedet wurde Joel Reisinger (J2).

Eine Übersicht der Ansprechpartner der SMV im SJ 2020/21 finden Sie hier.


Justin Schultz, Theo Otta und Neele Schopf

Ef

jugend trainiert – AAGler zeigen großen Einsatz

Beim Aktionstag des Schulsports im Rahmen von “Jugend trainiert für Olympia und Paralympics” zeigten die Schülerinnen und Schüler der fünften bis achten Klassen des Alfred-Amann-Gymnasiums (AAG) Bönnigheim großen Einsatz. Beim „AAG-Zwölfkampf-Marathon“ galt es, verschiedene Aufgaben zu lösen, die vornehmlich aus dem koordinativen, aber auch aus dem konditionellen Bewegungsbereich kamen.
Ballgeschicklichkeit war genauso gefragt wie Körperspannung bei turnerischen Aufgaben. Eine besondere Herausforderung war außerdem der „Slow-Lauf“, bei dem eine 6 Meter-Strecke möglichst zeitgenau in 90 Sekunden zu bewältigen war – allerdings ohne Bewegungspause.
Das Sportlehrerteam des AAG hatte die Übungen zusammengestellt. Alle Parallelklassen traten bei der Aktion in ihrem jeweiligen Klassenverband gleichzeitig an. In Corona-Zeiten laufen eben Wettkämpfe anders ab wie gewöhnlich. Spaß hat es sichtlich allen gemacht. Zum Abschluss gab es natürlich die verdiente Siegerehrung, bei der der Einsatz der jungen Sportlerinnen und Sportler gewürdigt wurde.

Insgesamt war das Bönnigheimer Gymnasium eine von insgesamt sieben Schulen aus dem Landkreis Stuttgart, eine von rund 200 Schulen in Baden-Württemberg und 1300 Schulen im gesamten Bundesgebiet. „Ein Lebenszeichen des Schulsports geben!“ war für die Bönnigheimer ein Leitziel, „Gemeinsam bewegen!“ lautete das Motto für den Aktionstag insgesamt. Im 50. Jahr seines Bestehens meldete sich „Jugend trainiert“ somit eindrucksvoll in das öffentliche Leben zurück. Der weltweit größte Schulsportwettbewerb brachte es in seiner Geschichte mit 240000 Kindern und Jugendlichen übrigens zum ersten Mal zustande, dass sich so viele junge Menschen anlässlich eines Schulwettbewerbs gleichzeitig beteiligten. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.

Ef

Mehr Infos unter dem Reiter jugend trainiert .

Informationen zum Schuljahresbeginn

Hier finden Sie die Links zu allen relevanten Informationen zur Organisation des Schuljahres 20/21.

Die neuen Stundenpläne finden Sie im Servicebereich ; die 11 Uhr-Pause liegt allerdings von 11:00-11:20 Uhr. Der erste Schultag findet für die verschiedenen Klassenstufen in dem im Elternbrief genannten Zeitrahmen in den jeweiligen Klassenzimmern statt (und nicht wie in der Presse angekündigt zur gleichen Zeit!), zudem gibt es während der ersten Woche keinen Nachmittagsunterricht.

Die Einschulungstermine der Klassen 5 finden Sie unter “Termine” .

Abiturfeier am Alfred-Amann-Gymnasium Bönnigheim

Verabschiedung der „Abinauten“ in zwei denkwürdigen Feiern

Der diesjährige Abiturjahrgang erlebte in dieser herausfordernden Zeit einen besonderen Abschluss der Schullaufbahn. In zwei denkwürdigen Abschlussfeiern überreichte der Schulleiter des Alfred-Amann-Gymnasiums (AAG) Bönnigheim, Achim Salomon, insgesamt 52 AbiturientInnen in der Turn- und Festhalle ihre Abiturzeugnisse.
Dieses „Überreichen“ verlief unter der Vorgabe der Hygieneregeln anders als die Jahre zuvor: Die Gäste waren alle mit dem nötigen Abstand großzügig im Festsaal verteilt. Trotz der Umstände gelang es, für die frischgebackenen AbiturientInnen und den anwesenden engsten Familienangehörigen eine würdevolle Feier zu organisieren.

In seiner Begrüßung dankte Achim Salomon allen, die am Erfolg der „Abinauten“ beteiligt waren – zuallererst den Eltern, dann den Lehrerinnen und Lehrern, nicht zuletzt allen anderen Angehörigen der Schulgemeinschaft.

„Ihr Motto lautet: ´Abinauten – keine Überflieger, aber trotzdem nicht abgehoben!´. Ab sofort können Sie mit dem erworbenen Wissen und den zur Verfügung gestellten Werkzeugen fremde Welten entdecken. Das AAG-Space-Zentrum entlässt Sie in der Gewissheit, dass Sie Ihren Weg finden werden und Sie sich nun Ihre Wünsche hoffentlich erfüllen können“, rief Salomon den AbiturientInnen zu. “Dazu gehören Ausdauer, Mut und Hartnäckigkeit sowie Neugierde, die in Teamarbeit zum Erfolg führen werden.”

Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch schwungvolle Einlagen. Luc Precup, Schüler der Jahrgangsstufe 1, und Musiklehrer Robert Giegling begeisterten die anwesenden Gäste mit ihrer Kunst am Klavier.

Da die üblichen Grußworte der Stadt Bönnigheim, des Gesamtelternbeirates und der Bildungspartner des Bönnigheimer Gymnasiums entfielen, überbrachte in deren Namen Achim Salomon die Grüße.

Die Bildungspartner des Bönnigheimer Gymnasiums stifteten Sonderpreise:

So zeichnete die Firma Amann Group Bönnigheim, deren Gründer Alfred Amann der Namensgeber des Bönnigheimer Gymnasiums ist, Oskar Scherer für den besten Abiturdurchschnitt aus.
Mit einem weiteren Sonderpreis für die beste naturwissenschaftliche Leistung brachte sich die Firma Staiger aus Erligheim ein. Lukas Kluger erhielt diesen Preis.

Eine beeindruckende Rede hielt zum Abschluss der Scheffelpreisträger Oskar Scherer. In seinem Vortrag setzte er sich mit dem Wirken des Namensgebers des Preises, Joseph Victor von Scheffel (1826-1888), auseinander. Dabei ließ er Einblicke in die Verbindungen seiner Familie zu dem Literaten zu, denn einige seiner Angehörigen hatten diesen Schülerpreis bereits vor ihm erhalten. Außerdem kreuzten sich die Wege von Scheffel und die seiner Vorfahren in einem Gasthof, den diese im Schwarzwald betrieben haben. Oskar Scherer betrachtete die literarischen Aktivitäten von Joseph Victor von Scheffel, die von nationalen Einfärbungen begleitet wurden, in einem kritischen Licht und zeigte sich überzeugt, dass aus heutiger Sicht dieses Wirken einer neuen Bewertung unterzogen werden müsste. Der Applaus der Festgäste zeigte, dass die Worte von Oskar Scherer ihre Wirkung nicht verfehlt hatten und zum Nachdenken anregen.
Die gesamte Rede wird für Interessierte zeitnah hier online einsehbar sein.


Oskar Scherer bei der Abiturientenrede, mit einem Gästebucheintrag von Joseph Victor von Scheffel aus dem Gasthof seiner Vorfahren im Schwarzwald

In einer abschließenden Dia- und Videoshow wurden viele Erlebnisse und Veranstaltungen des Abi-Jahrgangs 2020 den Anwesenden vor Augen geführt.

Erfreulich sind die Ergebnisse des diesjährigen Abiturjahrgangs: Acht Schülerinnen und Schüler erhielten für ihre Zeugnisleistung einen schulischen Preis und weitere elf eine Belobigung, somit wurde rund ein Drittel der Abiturienten mit zusätzlichen Auszeichnungen bedacht.

Ef

Das AAG wünscht schöne Ferien!

Nach den Sommerferien beginnt der Unterricht für die Klassen 6 bis J2 des Gymnasiums am Montag, 14. September 2020 wie im aktuellen Elternbrief angekündigt in den jeweiligen Klassenzimmern. Es gibt im neuen Schuljahr keine Versammlung in der Aula.

Die neuen Klassen 5 des Gymnasiums beginnen am Montag und Dienstag, 14. und 15. September 2020 klassenweise um 15.30 Uhr und um 17.00 Uhr mit einer kleinen Feierstunde in der Turn- und Festhalle Bönnigheim. Die Klasseneinteilungen werden in der letzten Ferienwoche bekannt gegeben.

Bitte verstärkt an die Abstandsregeln auf dem Schulgelände und Schulgebäude achten und den Mund- und Nasenschutz nicht vergessen!

Sport in der Schule

Die 9a gewinnt beim Wettbewerb „Baden-Württembergs aktivste Klasse“ 198,52 Euro, d.h. 0,20 Euro pro Kilometer – 5 Tage radelten und liefen 15 SchülerInnen 992 km. Gratulation!

Dn

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Durch COVID 19 hat die Digitalisierung einen starken Schub bekommen. Dieser Prozess war für uns im Religionsunterricht Anlass, die Digitalisierung ethisch im Hinblick auf Nachhaltigkeit zu betrachten: Wie werden Ressourcen gewonnen, die für unsere elektronischen Geräte gebraucht werden? Welche Mengen an CO2 wird durch die digitale Kommunikation produziert? Welche Wege gibt es, um Materialien wiederzuverwenden? Ist Cradle to Cradle eine Alternative?
Mit großem Engagement haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b diesen Themen gewidmet. Herausgekommen sind kreative, aber auch ganz praktische Projekte, wie z. B. das Aufstellen einer Handybox.

Dz

Unterricht in der Corona-Zeit: Corona Diaries

Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b haben eine Woche lang fotografisch ein Tagebuch geführt. Sie haben fotografiert, was sie in der Corona-Zeit beschäftigt, welche Gedanken sie sich machen und wie ihre Situation aussieht. Herausgekommen sind ausdruckstarke Bilder von einem ganz anderen Schul-“Alltag”.

Dz