Vorträge

Professor Kohmann wieder am Alfred-Amann-Gymnasium
Auch dieses Jahr besuchte Professor Dr.-Ing. Peter Kohmann von der Hochschule in Pforzheim die neunte Klassenstufe des Alfred-Amann-Gymnasiums, um einen Vortrag über das zuvor im Unterricht behandelte Thema Bionik zu halten.

Im Vordergrund stand dieses Jahr das Optimieren eines Fahrrads und der Bau eines stabilen Hallendachs mit möglichst wenig Stützen. Er erklärte uns, dass im Bereich der Bionik der Baum oftmals als Inspiration und Vorbild dient, so zum Beispiel auch für den Bau eines stabilen Dachs. Dennoch sind die meisten Bionik-Techniken inspiriert von verschiedenen Tieren. So wurden auch er und sein Team von einem Tier inspiriert und zwar vom Stier. Sie fragten sich, wie er seinen Kopf halten kann und untersuchten dabei den Nacken des Stiers. Sie fanden heraus, dass dabei die Druck- und Zugkräfte eine große Rolle spielen. Sie übertrugen diese Erkenntnis auf eine normale Fahrradtretkurbel und erhielten danach eine viel leichtere, praktischere und stabilere Tretkurbel. Nach dem Vortrag beantwortete Herr Kohmann den Schülern einige Fragen zum Vortrag, aber auch Fragen, die die Schüler aus dem Unterricht hatten.

Abschließend kann man sagen, dass der Vortrag sehr lehrreich war und gut den Unterricht ergänzte. Auch die Klasse, die das Thema Bionik noch nicht im Unterricht behandelt hatte, war nach diesem Vortrag sehr gut über das Thema informiert. Somit bedanken wir uns bei Herr Kohmann für sein Kommen.

Marcel Lutz, 9a


Kooperation mit der HS Pforzheim: Bionik-Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Peter Kohmann in NwT

Der letzte Freitag, der 11.11.2016, stand für die Klassen 9b/c ganz im Zeichen der Bionik. Zuerst hielten wir zwei Unterrichtsstunden Präsentationen zu einem selbst gewählten Thema aus der Bionik, anschließend besuchte Prof. Dr.-Ing. Peter Kohmann von der Hochschule Pforzheim unser AAG und hielt einen ca. eineinhalbstündigen Vortrag über die Bionik. Anwesend waren die NwT-Klassen 9b/c von Herrn Manka, unser Schulleiter Herr Salomon sowie Frau Kessler. Außerdem hörten sich noch weitere interessierte Gäste den Vortrag an.

Im Fahrradlabor der Hochschule Pforzheim, genauso praxisnah zeigte sich Herr Kohmann auch bei seinem Vortrag am AAG.
Im Fahrradlabor der Hochschule Pforzheim, genauso praxisnah zeigte sich Herr Kohmann auch bei seinem Vortrag am AAG.

Besonders das Thema “Optimierung” stand im Vordergrund, beispielsweise wie wir aus etwas schon Vorhandenem (z. B. einer Fahrradsattelstütze), eine neue innovativere Sattelstütze entwickeln können. Professor Kohmann forscht als ehemaliger Teilnehmer des Ironman Hawaii aus persönlichem Interesse am Fahrrad und versucht, dieses zu verbessern. So hat er auch viele eigene Konstruktionen rund um das Fahrrad mitgebracht und erläutert. Auch wer von der Bionik überhaupt noch nichts wusste, wurde mit diesem Vortrag sehr genau informiert, etwa durch die Klärung der Frage: “Was ist Bionik überhaupt?” Professor Kohmann zeigte sehr viele interessante Beispiele, wie man aus der Natur technische Produkte entwickeln kann und wie man von der Natur lernen kann. Ein Beispiel aus der Baubionik ist die Stahlbaukonstruktion des Flughafens Stuttgart, die von Bäumen abgeschaut ist. Die Last des Dachs wird über viele Äste abgefangen. Im Anschluss an seinen Vortrag beantwortete er sehr offen unsere Fragen und gab uns auch tiefe Einblicke, sowohl in die Bionik mit seinen selbst entwickelten Produkten als auch in die Lehre an der Hochschule.

Abschließend lässt sich sagen, dass Professor Kohmann einen Vortrag gehalten hat, der uns alle erstaunt hat, was denn alles der Bionik zu verdanken ist. Außerdem erfährt man von einem Fachmann einer Hochschule, wie in der Bionik geforscht wird und dass Bionik auch ein sehr spezielles Gebiet ist, das aus Biologie und Technik gebildet wurde.

Melissa Schmidt, 9c

01_schuelervortraege 02_vortrag

Beim Vortrag
Beim Vortrag
Erklärungen am Fahrrad
Erklärungen am Fahrrad
Simulationen
Simulationen
Beispiele aus der Baubionik
Beispiele aus der Baubionik
Optimierung einer Sattelstütze
Optimierung einer Sattelstütze
Computersimulation zur Optimierung
Computersimulation zur Optimierung