Fußball

Auf den Spuren von Olympia

Getreu dem Motto „Dabei sein ist alles!“ nahmen die jungen Fußballer vom Alfred-Amann-Gymnasium Bönnigheim beim diesjährigen Schulsportwettbewerb “Jugend trainiert für Olympia” teil. Die Reise ging nach Kornwestheim, wo neben der Heimmannschaft von der Theodor-Heuss-Realschule auch die Vertretungen der Oscar-Paret-Schule Freiberg am Neckar und vom Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach am Neckar warteten.

Die gegnerischen Teams erwiesen sich als zu stark, zumal auch der Altersschnitt eher gegen die Bönnigheimer sprach. Aber trotz dreier Niederlagen schlugen sich die jungen AAGler durchaus achtbar und zeigten großen Einsatz.

Die Meldung zum diesjährigen Fußball-Schulturnier kam aufgrund einer Schülerinitiative zustande. Die Zusammenstellung der Mannschaft organisierten die Bönnigheimer Gymnasiasten weitestgehend selber. Unterstützung erfuhren sie dabei von der Sportfachschaft des Bönnigheimer Gymnasiums. Die Sportlehrer Oliver Bickel und Christian Efler boten im Vorfeld des Turniers Trainingsstunden an, die von den Schülern zahlreich und motiviert angenommen wurden.

Auf der Heimfahrt löste sich die erste Enttäuschung über das Abschneiden beim Turnier rasch auf und der Plan für das nächste Schuljahr wurde bereits geschmiedet, wenn es in eine nächste Runde bei „Jugend trainiert“ geht.

Mit dabei waren: Silas Cantarutti, Patrice Freyer, Henri Haug, Jannik Herrmann, Irsad Kara, Sandro Nigro, Dennis Ochs, Thala Özkan, Yassine Olubulyera, Samih Osmani, Jan Potthoff, Luca Rieger, Fabian Schmid, Ben Stark, Paul Witzel und Jamal Sail Zabun.

Ef