Austausch mit Turin

Bönnigheimer Schüler zum 4. Mal auf Austausch in Turin

„Ich freue mich, dass Ihr unsere Partnerschule seid! Wir verstehen uns gut und arbeiten gern zusammen. Auch die italienischen Familien waren mit Euren Schülern sehr zufrieden; sie sagten mir, dass die ganzen Familien eine schöne Erfahrung gemacht haben!“
So schrieb die Turiner Kollegin Sivia Rinaldi in ihrer Antwort auf unsere Nachricht, dass die 15 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 des Alfred-AmP1030799ann-Gymnasiums mit ihren Begleitlehrerinnen, Frau Christiane Rossato-Argaud und Frau Claudia Kessler-Treubel, wieder heil in Bönnigheim angekommen waren.
Vom 20. bis 30. Oktober 2015 hatten sie an einem reichhaltigen und ausgereiften Austausch- und Kulturprogramm teilnehmen dürfen. Dazu gehörte nicht nur der Besuch des Unterrichts in unserer Partnerschule Liceo Gobetti-Segrè und der Grundschule Alessandro Manzoni, sondern auch die theoretische und praktische, in Italienisch und Deutsch gehaltene, Ausführung und Dokumentation des Projekts „Literatur der Region“. In diesem Kontext standen beispielsweise die Exkursion in den Parco della Fantasia in Omegna am Lago d’Orta zu Ehren des 1980 verstorbenen Schriftstellers Gianni Rodari, aber auch Film (Besuch des Museo del Cinema und die Analyse von „Scusate se existo“), Musik ( die Interpretation einiger Liedtexte von Poalo Conte und Anderen), Sport (die Fahrt mit der tranvia nach Superga und Kanufahren auf dem Po), Geschichte (Besuch der Villa Regina und des Ägyptischen Museums in Turin) und eine Betriebsbesichtigung bei Fiat waren geboten.
Nun wird es die Aufgabe der AAG-ler sein, für den Gegenbesuch, der für die Zeit vom 8. bis 18. März 2016 geplant ist, ein ebenbürtiges Programm auf die Beine zu stellen. Angedacht ist u.a. eine Fahrt nach Calw zu Hermann Hesse.

Ke

Tag der Schulverpflegung

Einen besonderen Tag erlebten die Schülerinnen und Schüler des Bönnigheimer Schulzentrums am 22. Oktober. Alle Schularten beteiligten sich am „Tag der Schulverpflegung“ und so konnten sämtliche Schüler des Schulzentrums eine leckere Zwischenmahlzeit in der großen Pause, die extra etwas zeitlich erweitert wurde, genießen.

Schulverpflegung

Die Verantwortlichen vom Alfred-Amann-Gymnasium, der Sophie La Roche-Realschule und der Ganerbenschule Bönnigheim zeigten sich sehr zufrieden über den Ablauf der Veranstaltung. Neben Apfelschnitzchen und Bananenmilch gab es schmackhafte Pizzaschnecken und pikantes Gebäck.

Sinn und Zweck war es auf die Bedeutung einer nahrhaften und gesunden Mahlzeit auch während der Schulzeit hinzuweisen. Fastfood sollte eigentlich die Ausnahme bei der schulalltäglichen Verpflegung bilden.

„Vielleicht wächst durch eine solche Aktion die Sensibilität für dieses Thema bei Kinder, Jugendlichen und Eltern gleichermaßen“, erhoffen sich die Mitglieder des Organisationsteams ein wenig Nachhaltigkeit.

Ef

Jahrespreis des Chemiewettbewerbs “Chemie im Alltag”

Wettbewerb_SchülerErfolgreiche Schülerinnen und Schüler des Alfred-Amann-Gymnasiums gewinnen den Jahrespreis des Chemiewettbewerbs „Chemie im Alltag“

Am Freitag, den 16.10.15 fand in der Experimenta in Heilbronn die diesjährige Jahrespreisverleihung des Experimentalwettbewerbs „Chemie im Alltag“ statt, zu der 15 Schülerinnen und Schüler des AAGs mit hervorragenden EWettbewerbrgebnissen aus den zwei Wettbewerbsrunden im Schuljahr 2014/15 eingeladen waren. Nach einem Mittagessen und den Begrüßungsreden ging es zu einer Rallye durch die Experimentaldauerausstellung der Experimenta. Alternativ konnten Schüler in eines der Laborprogramme Einblick erhalten. Der Höhepunkt war die anschließende Preisverleihung, bei der zunächst die Gewinner der Rallye gelost wurden. Zwei der drei Preise gingen an Schülerinnen des AAGs. Im Anschluss erfolgte die Überreichung der von der Kultusministerin unterzeichneten Urkunde, sowie der Jahrespreis, wie zum Beispiel einen Chemiebaukasten, nützliche Laborgeräte oder Fachliteratur.  Ebenfalls wurde in diesem Rahmen der Schulpreis verliehen, der die Schule mit den meisten erfolgreichen Wettbewerbsteilnehmern prämiert. Das Alfred-Amann-Gymnasium belegte dabei mit 15 Preisträgern den 3. Platz und wurde mit einer Urkunde ausgezeichnet. Das neue Schuljahr hat bereits begonnen, die neuen Aufgaben liegen bereit und auch in diesem Jahr werden Schülerinnen und Schüler des AAGs die Chemie im Alltag in Angriff nehmen. Viel Erfolg allen Teilnehmern! (Lk)

Exkursion zu Südzucker

 

DiExkursion Südzuckere Chemiekurse J2 (2-stündig und 4-stündig) waren am 13. 10. 2015 bei Südzucker in Offenau. Bei einem Rundgang durch den Betrieb folgten die Schülerinnen und Schüler dem Weg von der Anlieferung der Zuckerrübe bis zum fertigen Zuckerpaket. (Lk)

 

Neue Schülersprecher

Schüler haben ihr SMV-Team aufgestellt

Die ersten Schulwochen sind bereits vorüber und so hat sich das Team der Schülermitverantwortung (SMV) für das Schuljahr 2015/2016 neu aufgestellt. Im Anschluss an die Vollversammlung aller Schülerinnen und Schüler des Alfred-Amann-Gymnasiums Bönnigheim wählten die Klassen ihre Klassensprecher.

Vorab gab es Informationen über die Aufgaben, die ein solches verantwortungsvolles Amt mit sich bringen. Alle gewählten Klassenvertreter trafen sich anschließend, um die Wahlen der Schülersprecher und Verbindungslehrer abzuhalten.

Neuer stellvertretender Schülersprecher ist Christoph Herre (10c). Das Amt der Schülersprecherin hat Rebecca Hirschberg (J1) nun inne, die im Rahmen der Vollversammlung Lena Weigel herzlich verabschiedete. Turnusmäßig rücken die Stellvertreter in das Schülersprecheramt auf. Zweiter stellvertretender Schülersprecher ist Luka Dax (9c). Als Unterstufensprecher wurde Konrad Schulz (6a) gewählt, Stellvertreterin ist Tessa Norman (6b).

Die seit Jahren bestens strukturierte SMV-Arbeit am Bönnigheimer Gymnasium wird tatkräftig von den Verbindungslehrern unterstützt. Zur neuen Verbindungslehrerin wählten die Schüler Anne-Kathrin Späth, die die aus dem Amt scheidende Julia Link ersetzt. Weiterhin als Verbindungslehrer aktiv bleibt Tobias Wagner.

Die SMV-Arbeit und die anstehenden Projekte werden in den nächsten Wochen erarbeitet. Besonderer Höhepunkt ist hierbei die SMV-Herbst-Tagung auf dem Michaelsberg, wo die Veranstaltungen und Projekte anlässlich einer zweitägigen Klausur entwickelt werden.

Ef